Tipps und Info´s rund ums Fell


Für die Lohngerbung bieten wir verschiedene Gerbarten an:

Pflanzliche Gerbung / Mimosa

Das Mimosafell wurde vegetabil gegerbt, d.h. Gerbung durch pflanzliche Extrakte. Mimosagewächse findet man in Afrika, Südamerika und Australien. Diese liefern den Mimosagerbstoff, der aus der Rinde gewonnen wird. Die Felle werden bei dieser Gerbart nicht gefärbt, die natürliche Pigmentierung bleibt somit erhalten. Die Naturflecken im Fell und Leder bleiben sichtbar. Die leicht Rotbräunliche Färbung von Leder und Wolle entsteht durch den Gerbstoff. Der Gerbstoff ist rein pflanzlich und ungiftig, kann jedoch beim Waschen „ausfärben“. Häufiges Waschen sollte jedoch vermieden werden, da das Leder härter wird.

Medizinische Gerbung

Dieser speziell hergestellte Gerbstoff besteht hauptsächlich aus langkettigen Alkoholen, der sich mit den Hautfasern des Felles sehr fest verbindet. Das Fell ist daher sehr gut waschbar. Das medizinisch gegerbte Schaffell wirkt antibakteriell und löst keinerlei allergische Reizungen aus. Das Erkennungszeichen ist die leicht gelbliche Färbung der Wolle. Der Gerbstoff ist frei von organischen Lösungsmitteln, Chromsalzen…etc. Das medizinisch gegerbte
Fell kann vom Menschen völlig unbedenkenlos benützt werden.

Weißgerbung / Mineralgerbung

Die seit vielen hundert Jahren durchgeführte Weiß- bzw. Alaungerbung, wird mittels Alaunsalzen oder Aluminiumsalzen, die hier als Gerbstoff dienen, durchgeführt. Sie ist völlig ungiftig und umweltschonend und daher für alle Fellarten einsetzbar. Die Alaungerbung erhält das natürliche Aussehen des Felles und ergibt weiches und weißes Leder. Die Felle sind sehr langlebig, können jedoch durch Feuchtigkeit (Waschen) hart werden.

Das medizinische Schaffell

Das medizinische Schaffell ist natürlich wie unsere eigene Haut, weil es aus identischen Bausteinen aufgebaut ist. Das Fell ist atmungsaktiv, Temperatur ausgleichend und Feuchtigkeits- regulierend, außerdem anschmiegsam und elastisch, strapazierfähig und von hoher Reißfestigkeit.

Eine wichtige Eigenschaft der Wolle, die sie mit vielen natürlichen Proteinen teilt, ist die Fähigkeit, Säuren, Basen und andere Chemikalien, sowie Gerüche, zu binden und zu neutralisieren. Die Wolle sorgt für ein angenehmes Mikroklima und für einen Schutz gegen innere und äußere Schadstoffe; Schweiß von innen und z.B. Schwefeldioxid von außen werden gebunden. Das medizinische Schaffell besitzt eine angenehme Eigenwärme und fühlt sich -auch im feuchten Zustand- nie kalt an.

Das Fell lindert Körper- und Muskelverspannungen und fördert die Durchblutung von Bindegewebe und Muskulatur. Durch den unnachahmlichen Aufbau der Wollfaser wirkt das medizinische Schaffell zudem als Thermostat und Hygrostat; es ist angenehm an heißen Sommertagen, wie auch in der kalten Jahreszeit. Unabhängig von der Außentemperatur spendet das Fell eine gleichmäßige und trockene Wärme von ca. 28°C.

Die Schuppenstruktur der Wollfaser stößt den Schmutz ab, das Fell hat eine Selbstreinigungskraft. Das Fell wirkt antibakteriell und ist daher für Allergiker gut geeignet. Der natürliche Lanolingehalt des Felles schützt zudem die Haut.

Waschanleitung für voll waschbar gegerbte Felle

Wischen Sie leicht verschmutzte Stellen einfach feucht ab. Erst bei starker Verschmutzung sollten Sie das Fell waschen. Benutzen Sie dazu ein gutes Wollwaschmittel.

Waschen Sie das Fell kalt mit der Hand oder wählen Sie an Ihrer Waschmaschine den Wollwaschgang. Die Temperatureinstellung sollte 0°C betragen, höchstens jedoch 30°C. Schleudern Sie Ihr Fell sofort nach dem Waschen gründlich aus.

Bitte beachten Sie, dass das Fell eine Faserstruktur besitzt, die sich beim Trocknen zusammenzieht. Es ist deshalb wichtig, die Lederseite im feuchten Zustand immer wieder in „Form“ zu ziehen. Trocknen Sie Ihr Fell nie auf der Heizung oder in der prallen Sonne. Sie können das Fell auch im Wäschetrockner mit einem guten Ergebnis trocknen.

Pflegeanleitung für nicht waschbare Felle

Auch bei diesen Fellen können Sie leichte Verschmutzungen feucht abwischen, oder die nur die Wolle mit wenig Wasser auswaschen. Waschen können Sie diese Felle jedoch nicht, da dadurch das Leder hart wird.

Pflanzliche gegerbte und Alaungegerbte Felle sollte zum Reinigen beim
Gerber oder in einer Textilreinigung abgegeben werden.

Natürlich können Sie auch gerne unseren Kundendienst in Anspruch nehmen. Wir reinigen Ihr Fell, Autobezüge und Kinderwagenfußsäcke. Die Schaffelle werden nach der Reinigung wieder aufgekämmt, sodass sie Ihre Flauschigkeit wieder zurückerhalten.